Am 17. Oktober wurde unser Löschfahrzeug LF 16 TS-K seinem neuen Besitzer übergeben.

Ein „Rundhauber“ mit Stern war über viele Jahre aus den Feuerwehrgerätehäusern und im Einsatz bei der freien Wirtschaft auf dieser Welt nicht wegzudenken. Das Fahrzeug vom Typ L 1113 ist ein mittelschwerer zweiachsiger Lastwagen der Marke Mercedes-Benz, der von der Daimler-Benz AG im Werk Mannheim über fast drei Jahrzehnte gebaut wurde. Entsprechend viele Fahrzeuge wurden ausgeliefert und haben den Ruf des Herstellers für hohe Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit im Nutzfahrzeugbau in alle Kontinente getragen. Viele Fahrzeuge sind heute noch im aktiven Dienst und weltweit im Einsatz.

Unser „Peter“ mit einem Feuerwehraufbau der Fa. Josef Lentner aus Hohenlinden wurde 1983 zunächst vom Katastrophenschutz Baden-Württemberg der Gemeinde Altbach zur freien Nutzung als Löschfahrzeug überlassen, später ging das Fahrzeug dann in den Besitz der Gemeinde über. Die Feuerwehr Altbach sollte im Katastrophenfall eine Mannschaft mit diesem Fahrzeug zur Verfügung stellen. Gott sei Dank ist dieser Fall nie eingetreten.

Über viele Jahre wurde das Fahrzeug von der Jugendfeuerwehr als Schulungsfahrzeug genutzt.

Peter Koziolek hat das LF 16 TS-K jahrelang liebevoll gepflegt und die Ausbildung der jungen Kameraden als Maschinist tatkräftig und treu jeden Mittwoch unterstützt. Es lag nahe, unserem Peter nach seinem allzu frühen Tod ein Denkmal zu setzen und das Fahrzeug fortan „Peter“ zu nennen.

Vor einigen Monaten beschloss dann der Gemeinderat den Verkauf. Dem Gremium wurde von der Wehrführung im Feuerwehrbedarfsplan ein neues Fahrzeugkonzept vorgestellt, dass die Einsatzbereitschaft in den nächsten Jahren berücksichtigt. Das Fahrzeug aus dem Jahr 1983 konnte dabei nach fast 37 Jahren leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Neuer Besitzer ist der Schweizer Patric Wyss. Er wird unseren „Peter“ zu einem Fernreisemobil umbauen und mit ihm die lange Reise quer durch Afrika bis nach Kapstadt wagen. Wir wünschen ihm dabei viel Glück und eine allzeit sichere sowie „schrott- und gebührenfreie” Fahrt.

Möge unser LF 16 in seinem zweiten Leben Patric Wyss immer nur Freude bereiten und den legendären Ruf der Mercedes Rundhauber bis nach Kapstadt tragen.

Text und Bilder: Götz Schleith