Aktuelle Termine

Mo Sep 16 @19:00 -
Gesamtübung

Wetteralarm

Wetterwarnung für Kreis Esslingen :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 18/07/2019 - 03:29 Uhr

Waldbrandgefahr

© Deutscher Wetterdienst, (DWD)

Werbung

Am 04.02.2019 fand die diesjährige Hauptversammlung der Altbacher Feuerwehr statt.

Neben den aktiven Kameraden begrüßte Kommandant Tobias Herlein die Jugendfeuerwehr, die Altersabteilung, Herrn Bürgermeister Funk sowie Vertreter der Polizei, des roten Kreuzes, der Nachbarwehren aus Plochingen und Deizisau, der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderates. Grußworte überbrachte Tobias Herlein von Kreisbrandmeister Bernhard Dittrich, der leider nicht dabei sein konnte.

IMG 2486 1

In seiner Rede stellte Herlein die aktuelle Situation der Altbacher Wehr dar.
Aktuell sind in Altbach 32 Feuerwehrangehörige, davon 4 Feuerwehrfrauen, mit einem Altersdurchschnitt von 38 Jahren, aktiv, das ist ein Mitglied mehr als im Vorjahr.
Die Dienstgrade und der Ausbildungsstand setzen sich wie folgt zusammen:

4 Zugführer
6 Gruppenführer
15 Truppführer
7 Truppmänner
19 Atemschutzgeräteträger
32 Sprechfunker
16 Maschinisten
22 Motorsägenführer
2 Bootsführer

Die Altbacher Wehr befinde sich auf einem guten Ausbildungsniveau, jedoch gibt die Personalentwicklung nach wie vor Anlass zur Sorge.
Es sind schlicht zu wenig aktive Kameradinnen und Kameraden.

Das vergangene Jahr brachte viele Herausforderungen mit sich.
Mit 66 Einsätzen musste die Wehr so oft ausrücken wie noch nie. Dabei waren auch sehr knifflige und komplexe Einsätze zu bewältigen, die den Betroffenen und den Aktiven zum Teil sehr nahe gingen.
Jeder einzelne Einsatz hat gezeigt, so Herlein in seinem Bericht, daß Altbach eine kleine aber schlagkräftige Feuerwehr habe.
Er bedankte sich bei den Aktiven für die rund 900 Einsatzstunden und weitere 33 Übungen. Im Vorjahr waren rund 500 Einsatzstunden zu bewältigen.
Herlein bedankte sich ebenso bei den Nachbarwehren aus Deizisau und Plochingen für ihre Unterstützung.
Tagsüber hat die Gemeinde Altbach ein großes Problem um die geforderten Ausrückezeiten einzuhalten. Es sind zu wenig Aktive am Ort.
Aus diesem Grunde wird während des Tages grundsätzlich die Feuerwehr aus Deizisau, und je nach Einsatzlage auch Plochingen, mitalarmiert.

 

Sehr erfreulich ist nach wie vor die Entwicklung der Jugendfeuerwehr. Hier konnten 2018 drei neue Kameraden begrüßt werden, so dass aktuell 16 junge Männer aktiv sind. Die Jungs haben in 37 Übungen rund 1800 Stunden eingebracht, das sind rund 112 Stunden pro Jugendfeuerwehrler.
Hier soll natürlich zukünftig Nachwuchs für die aktive Wehr gewonnen werden.
2019 werden 2 Jugendliche mit 17 Jahren in die aktive Wehr übertreten und am Übungsdienst teilnehmen.
Besonders gerne berichtete Jugendleiter Marco Blasi von der Gründung der Kindergruppe. Derzeit treffen sich Montags im 14 tägigen Rhythmus in 2 Gruppen insgesamt 22 Mädchen und Buben.
Bei den 14 Übungsabenden gab es spannende und kurzweilige Themen. Neben Spiel und Sport gehörten auch kreatives Gestalten und Basteln, Informationsveranstaltungen (z.B.: Besuch anderer Wehren und der Polizei), Brandschutzerziehung, Kinder-Erste-Hilfe und das Kennenlernen von feuerwehrtechnischem Gerät dazu. Mit Erreichen des 10. Lebensjahres wechseln die Kinder dann in die Jugendfeuerwehr

Kassier Andreas Jäkel hatte die erfreuliche Aufgabe, die Anwesenden über einen sehr soliden Stand der Mannschaftskasse zu informieren. Die Öffentlichkeitsarbeit der Altbacher Wehr macht sich nicht nur mit einem guten Image, informativen Veranstaltungen und einem geselligen Beisammensein der Bürgerschaft bemerkbar. Eine solide Haushaltsführung aller Beteiligten rund um die Festwarte Ina Austel und Daniel Ernst zeigt hier eine erfreuliche Wirkung. Die Kassenprüfer Götz Schleith und Daniel Ernst konnten der Versammlung eine gute und jederzeit nachvollziehbare Kassenführung durch Andreas Jäkel bestätigen

Bürgermeister Funk bat im Anschluss an die Berichte der Amtsträger um die Entlastung.
Trotz aller Sorgen um den Personalstand bleibe laut Funk festzuhalten, dass Altbach mit einer guten Führung, einem soliden Kassenstand und einer ordentlichen technischen Ausstattung ein gutes Fundament für eine positive Entwicklung hat. Die Suche nach neuen Kameraden müsse in 2019 einen zentralen Platz einnehmen.

Im Anschluss an die einstimmige Entlastung durfte Bürgermeister Funk zahlreiche Ehrungen und eine Beförderung aussprechen.

IMG 2499

Kommandant Tobias Herlein mit Oberfeuerwehrfrau Maike Albrecht und Bürgermeister Martin Funk

Zum Oberfeuerwehrfrau wurde Maike Albrecht befördert,
Zum Gruppenführer wurde Michael Beichter und zum Gerätewart Matthias Neumaier ernannt.

PHOTO 2019 02 09 10 49 17 

Das Feuerwehrehrenzeichen in Bronze für mindestens 15 Jahre Einsatzdienst erhielten Ina Austel, Michael Beichter, Thomas Christeit, Daniel Ernst, Tobias Herlein, Thomas Richter, Alexander Reyer, Bernhard Reyer, Götz Schleith und Taygun Yildiz
Herzliche Gratulation allen Kameraden, verbunden mit dem Wunsch nach einem jederzeit sicheren Feuerwehrdienst

 

Zum Abschluss der Versammlung hat Kommandant Herlein einen Ausblick auf die vielen Aktivitäten in 2019 gegeben. Neben zahlreichen Übungen, Ausbildungen und internen Veranstaltungen wird die Altbacher Wehr auch wieder in der Öffentlichkeit präsent sein
Gegen 20:00 h wurde die Versammlung offiziell beendet und mit einem gemeinsamen Abendessen in den gemütlichen Teil des Abends übergeleitet.

Login

Besucherzähler

Heute 0

Gestern 71

Insgesamt 135557

Kubik-Rubik Joomla! Extensions