Aktuelle Termine

Mo Nov 19 @19:00 -
Übung
Mo Nov 26 @19:00 -
Übung

Wetteralarm

Wetterwarnung für Kreis Esslingen :
Amtliche WARNUNG vor FROST
Sa, 17.Nov. 00:00 bis Sa, 17.Nov. 09:00
Bundesland: Baden-Württemberg
Es tritt leichter Frost um -1 °C auf.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 17/11/2018 - 04:32 Uhr

Waldbrandgefahr

© Deutscher Wetterdienst, (DWD)

Werbung

2013 Berichte

Die Freiwillige Feuerwehr Altbach blickt auf ein ereignisreiches viertes Quartal zurück.
Neben einigen Übungen musste die Feuerwehr auch zu 11 Einsätzen ausrücken.

07.10. um 23:19 Uhr, Brand 2, Müllbrand auf Recyclinghof im Esslinger Entennest.

11.10. um 15:48 Uhr, Hilfeleistung 1, Ölspur durch gesamtes Industriegebiet.

10.11. um 15:00 Uhr, Hilfeleistung 1, Hochwasser am Grobrechen Katzenlohbach.

10.11. um 17:55 Uhr, Hilfeleistung 1, Hochwasser am Grobrechen Katzenlohbach.

18.11. um 05:31 Uhr, Fehlalarm, Staubaufwirbelung löste Brandmeldeanlage aus.

25.11. um 05:17 Uhr, Hilfeleistung 1, Eingeschlossene Person in Peoplemover.

28.11. um 08:21 Uhr, Hilfeleistung 1, Personenrettung aus dem 1. Obergeschoss wegen Verdacht auf Oberschenkelhalsfraktur.

30.11. um 20:58 Uhr, Hilfeleistung 1, PKW rammte Straßenlaterne im Industriegebiet.

03.12. um 08:45 Uhr, Fehlalarm, Verdampfte Hydraulikflüssigkeit löste Brandmeldeanlage aus.

17.12. um 21:47 Uhr, PKW-Brand auf einem Firmengelände im Industriegebiet.

22.12. um 16:45 Uhr, Gefahrgut 1, Wegen einer Undichtigkeit an der Bierzapfanlage einer Gaststätte strömte CO2 aus.

 

Bereits um 8:00 Uhr in der Früh ging es für die Freiwillige Feuerwehr am vergangenen Samstag auf den Altbacher Marktplatz, um den Stand für den diesjährigen Weihnachtsmarkt aufzubauen. Dank der vielen helfenden Hände ging der Aufbau flott voran und so konnte rechtzeitig zur Eröffnung die erste Feuerwehrzangenbowle angesetzt werden.

 

Weihnachtsmarktstand mit Helfern

 

Spende für die Freiwillige Feuerwehr Altbach

Bruno Noce, Prokurist und Finanzverwalter der Firma Gross GmbH & Co. KG überreichte am 29. Juli diesen Jahres einen Scheck in Höhe von 1000€ an Bürgermeister Wolfgang Benignus und Kommandant Karl Knee. Die Spende soll der Gemeinschaft der Freiwilligen Feuerwehr Altbach zugute kommen. Bürgermeister Benignus und Kommandant Knee bedanken sich im Namen der Feuerwehr für die großzügige Spende. Die Gross-Gruppe fördert regelmäßig caritative Einrichtungen und Hilfsorganisationen in der Region. Mit Hauptsitz im naheliegenden Köngen betreibt die Gross-Gruppe am Standort Altbach ein Transport- und Logistikzentrum und ist somit im Notfall auf die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Altbach angewiesen. Mit der Spende wurden mittlerweile neue, einheitliche Poloshirts für alle Kameradinnen und Kameraden angeschafft.

Neues Poloshirt mit Wappen


Herzlichen Dank an die Firma Gross GmbH & Co. KG.

 

Gruppenbild der Kameraden in RiederichAm vergangenen Samstag, dem 19. Oktober, wurden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Altbach, die bei dem schweren Hagel-Unwetter Ende Juli in Riederich im Einsatz waren, von Reutlingens Landrat Thomas Reumann zu einem Helferfest in die Gutenberghalle nach Riederich eingeladen. Dazu gehörten insgesamt über 700 Helferinnen und Helfer von Feuerwehr, THW und Polizei.

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Altbach blickt auf ein entspanntes, drittes Quartal zurück.

Neben einigen Übungen musste die Feuerwehr zu insgesamt 15 Einsätzen ausrücken.

Am 02.07. musste die Freiwillige Feuerwehr Altbach an einem Waldweg ein Eichenprozessionsspinnernetz in ca. 7m Höhe über dem Feldweg entfernen. Ungefähr drei Wochen später, am 22.07., musste die Wehr um 17:12 Uhr zu einem Brand 2 im Bereich der Bahnlinie ausrücken. Dort brannte eine Fläche von ca. 15qm. Zu einer Hilfeleistung 1 wurde die Feuerwehr am 24.07. in die Kelterstraße gerufen. Dort lief ein Keller mit Wasser voll.  Am 29.07. wurde die Feuerwehr um 19:16 Uhr zur Überlandhilfe nach Riederich im Kreis Reutlingen alarmiert. Die Wehr hatte dort nach einem heftigen Unwetter am Wochenende die Aufgabe, noch offene Einsatzstellen abzufahren und falls nötig Hilfe zu leisten. Insgesamt wurden 8 Einsatz-Adressen von den Altbacher Feuerwehrleuten abgearbeitet. Am 03.08. wurde eine brennende Wiese im Bereich Kieswiesen gemeldet. Die Feuerwehr rückte um 17:15 Uhr zu einem Brand 1 aus. Am 12.08. rückte die Feuerwehr Altbach um 8:30 Uhr zu einer Hilfeleistung 1 in der Esslinger Straße aus. In einem Keller stand ca. 5cm hoch das Wasser. Eine Woche später, am 19.08., wurde die Wehr um 17:27 Uhr zu einer Hilfeleistung 1 alarmiert. Ein Baum war umgestürzt und lag nun quer über dem Orgelweg. Die Feuerwehr hatte am 24.08. um 15:35 Uhr den bis dato letzten Einsatz: in der Kelterstr. musste Wasser aus einem Keller gepumpt werden.

 Umgestürzter Baum am Orgelweg

 

Traditionell am letzten Samstag im September, konnten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Altbacher Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste aus den umliegenden Gemeinden auf der Feuerwehrhocketse begrüßt werden. Bei gutem Wetter und angenehmen Temperaturen ließen sich die Gäste deftige Köstlichkeiten wie z.B. Fleisch, Wurst, Bier und Wein schmecken. Aber auch für den süßen Gaumen wurde im Café Florian bestens gesorgt. Das Mittagsprogramm bot für jeden etwas. Neben den Feuerwehrrundfahrten für die jüngeren Gäste konnten sich die Besucher bei einer Fahrzeugschau eines Löschfahrzeug 20 (LF 20) der Freiwilligen Feuerwehr Deizisau und eines Löschfahrzeug Katastrophenschutz (LF KatS) der Freiwilligen Feuerwehr Plochingen über Technik, Ausrüstung und die Arbeit bei der Feuerwehr informieren.

 

LF 20 der Freiwilligen Feuerwehr Deizisau

 

Am 20. Juli fand unser diesjähriger Feuerwehrausflug statt. Treffpunkt war 7.45 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Mit ca. 35 Kameradinnen, Kameraden und deren Familien startete der Bus pünktlich um 8.00 Uhr in Richtung Süden. Wie auch schon im letzten Jahr wurde das Ziel erst im Bus bekannt gegeben. Unsere Reise sollte uns nach Salem am Bodensee führen, wo die Besichtigung des Affenbergs und des Schloss Salem auf dem Programm standen. Auch die Möglichkeit zum Baden im nahegelegenen Schlosssee war gegeben.  Abfahrt zum Ausflug 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Altbach blickt auf ein ereignisreiches, zweites Quartal zurück. Neben zahlreichen Übungen musste die Feuerwehr auch zu 16 Einsätzen ausrücken. 

 

 

   Überflutug am Katzenlohbach 

  • Am 07.04. wurde die Wehr um 03:34 Uhr mit Stichwort „Brand 3/Brandmeldeanlage“ ins Industriegebiet gerufen.
  • Am 15.04. wurde die Wehr um 19:01 Uhr zu einer Hilfeleistung 3 an die Bahnlinie alarmiert.
  • Zu einer Hilfeleistung 1 am Altbacher Bahnhof bzw. zum Peoplemover rückte die Feuerwehr am 28.04. um 17:24 Uhr aus.
  • Am 03.05. wurde die Feuerwehr um 10:31 Uhr zu einer Türöffnung im Friedrich-Krupp-Weg alarmiert.
  • Am 13.05. mussten die Kameraden um 17:49 Uhr einen Turmfalken in der Hofstraße befreien.
  • Während des schweren Unwetters vom 31.05. – 02.06. war die Freiwillige Feuerwehr mehrere Stunden im Einsatz.
  • Am 03.06. rückte die Feuerwehr gegen 10:00 Uhr zu einem mit Wasser voll gelaufenen Keller in der Esslingerstraße aus.
 

Am vergangenen Samstag, den 27.04.2013, fand unser diesjähriger Familienabend statt. Dieser Abend wird traditionell jedes Jahr als Dank für die geleistete Arbeit aller Kameradinnen und Kameraden veranstaltet sowie für deren Angehörige, die Ihre Liebsten zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Feuerwehr gehen lassen, wenn es darum geht anderen zu helfen.

Neben den aktiven Kameraden und deren Familien, wurden auch die Kameraden der Alterswehr mit Partnern sowie die Jugendfeuerwehr eingeladen. Zu Beginn des Abends mussten erst mal alle einen Platz finden. Nachdem das Buffet aufgebaut und von unserem Kommandanten Karl Knee eröffnet wurde, konnte sich jeder bedienen.

 

Familienabend

  

Vergangenen Samstag, den 16.03.2013, konnten sich einige Kameraden gleich bei zwei Events beteiligen. Beim alljährlichen AGAV-Schießen stellte die Wehr eine Männermannschaft. Die vier Kameraden versuchten sich im Luftgewehr- und Kleinkalieberschießen. Bei strahlendem Sonnenschein und doch relativ frischen Temperaturen um den Gefrierpunkt war es gar nicht so einfach, die Zielscheiben zu treffen. Nach eigenen Meinungen der Kameraden war die Treffgenauigkeit wohl in diesem Jahr nicht so gut wie in den letzten Jahren. Aber darauf kommt es auch nicht an, denn dabei sein ist alles.  Dennoch wird mit Spannung auf die Ergebnisse bei der Siegerehrung gewartet.

Schütze beim Schießen

 

Die diesjährige Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altbach fand am 01. März 2013 im hiesigen Feuerwehrgerätehaus statt. Kommandant Karl Knee eröffnete die Hauptversammlung mit einer Gedenkminute an unseren erst kürzlich verstorbenen Kameraden Uwe Kuch.

Begrüßen konnte Karl Knee den Stv. Bürgermeister Mathias Lipp sowie 8 weitere Gäste des Gemeinderats, der Nachbarwehren und des DRK. Seitens der Wehr konnte er 5 Kameraden der Altersabteilung, 9 Kameradinnen und Kameraden der Jugendfeuerwehr bzw. 30 aktive Feuerwehrfrauen und –männer begrüßen. In seinem Bericht über das Feuerwehrjahr 2012 berichtete er über die Einsatzstatistik mit insgesamt 22 Einsätzen. Davon 6 Brandeinsätze, 14 Technische Hilfeleistungen und 2 Fehlalarme. Im weiteren Verlauf ging er auf die geleisteten Stunden der gesamten Wehr ein. Diese umfassten 2877 Stunden an Einsätzen, Ausbildungen, Übungen, Arbeitsstunden sowie kameradschaftlicher Pflege.

 

Hauptversammlung